Ist TikTok sicher? Kennen Sie die Risiken und die Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich zu schützen

Ist TikTok sicher?

Ist TikTok sicher? Auf diese immer wiederkehrende Frage können wir weder eine positive noch eine negative Antwort geben. Was wir tun können, ist, die Risiken der Nutzung sozialer Netzwerke zu kennen und Maßnahmen zu ergreifen, um unsere Sicherheit und die unserer Lieben zu schützen. In diesem Artikel werden wir sehen wie man TikTok sicher nutzt und wie man Betrug innerhalb der Plattform vermeidet. Wir werden auch darüber reden Wie sicher ist Tiktok für Kinder? und wie Sie ihre Datenschutz- und Sicherheitsoptionen nutzen können, um sie zu schützen.

Ist TikTok sicher? So nutzen Sie die App, ohne Risiken einzugehen

Maßnahmen, um TikTok sicher zu machen

TikTok ist eine sehr beliebte Anwendung, mit der Sie auf einfache und unterhaltsame Weise kurze Videos erstellen, bearbeiten und mit Familie, Freunden und Followern teilen können. Dadurch hat das soziale Netzwerk in kurzer Zeit Tausende von Nutzern gewonnen, wobei junge Menschen die meiste Zeit auf der Plattform verbringen. Jedoch, Gibt es Risiken bei der Verwendung von TikTok? Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die Sicherheit und den Datenschutz innerhalb des sozialen Netzwerks zu stärken?

Überprüfen Sie die Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen

Um TikTok sicher zu nutzen, nutzt die Optionen Privatsphäre und Sicherheit innerhalb der App selbst. Von dort aus können Sie auswählen, wer die von Ihnen hochgeladenen Videos ansehen, kommentieren, Nachrichten senden oder ihnen folgen darf. Sie können Ihr Konto auch auf „Öffentlich“, „Privat“ oder „Gemischt“ einstellen, je nachdem, wie viel Aufmerksamkeit Sie wünschen.

Privatkonto

Wenn Sie Ihr Konto beispielsweise auf „Privat“ einstellen, Nur von Ihnen genehmigte Benutzer können Ihnen folgen und Ihre Videos ansehen. Die Schritte, um ein TikTok-Konto privat zu machen, sind:

  1. Öffnen Sie TikTok und gehen Sie zu Ihrer Profilseite
  2. Klicken Sie auf das Menü mit den drei horizontalen Balken in der oberen rechten Ecke
  3. Wählen Sie die Option Einstellungen und Datenschutz
  4. Klicken Sie nun auf Datenschutz
  5. Unter dem Eintrag Privatkonto den Schalter aktivieren und fertig.

Mitteilung

Sie können auch steuern, was mit den Kommentaren zu Ihren Videos passiert. es ist möglich Legen Sie fest, wer kommentieren darf, welche Kommentare öffentlich sind und welche verborgen bleiben. Die Schritte sind diese:

  1. Wählen Sie in TikTok „Profil“ > „Menü in der horizontalen Leiste“ > „Datenschutzeinstellungen“.
  2. Tippen Sie auf „Datenschutz“ und gehen Sie im Abschnitt „Interaktionen“ zu „Kommentare“.
  3. Wählen Sie unter „Kommentare“ aus, wer Ihre Videos und Stories kommentieren darf: „Jeder“, „Follower, denen Sie auch folgen“, „Niemand“.
  4. Unter Kommentarfilter können Sie alle drei Schalter aktivieren:
    1. Filtern Sie alle Kommentare, sodass sie verborgen bleiben, bis Sie sie genehmigen.
    2. Filtern Sie Spam und anstößige Kommentare, sodass diese ausgeblendet werden, sofern Sie sie nicht genehmigen.
    3. Unter „Nach Schlüsselwort filtern“ können Sie ein Schlüsselwort zuweisen, sodass die App den Kommentar, der es enthält, als Spam markiert.

Direkte Nachrichten

Eine weitere nützliche Datenschutzoption ist Legen Sie fest, wer Ihnen Direktnachrichten senden darf (Jeder, Empfohlene Freunde, Freunde, Keine). Sie können den abgesicherten Modus auch so einstellen, dass Nachrichten mit vertraulichen Inhalten oder aus unsicheren Quellen gefiltert werden. Aktivieren Sie außerdem den Schalter „Nacktheitsfilter“, um Inhalte zu blockieren, die möglicherweise Nacktheit in Chats beinhalten.

Geben Sie keine persönlichen Informationen weiter

Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihren Videos keine persönlichen oder sensiblen Informationen preisgeben, z Ihr vollständiger Name, Ihre Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Kartennummer. Dadurch setzen Sie sich Gefahren wie Identitätsdiebstahl, Belästigung und anderen im Internet häufig vorkommenden Straftaten aus.

Melden Sie störende Benutzer

Das kannst du immer melden und sperren an Benutzer, die Sie belästigen, bedrohen oder unangemessene Nachrichten senden. Ebenso verfügt die App über Optionen zum Melden Inhalt das gegen die Community-Richtlinien von TikTok verstößt. Die Verwendung dieser in die Plattform integrierten Tools ist der beste Weg, sich von den mit sozialen Netzwerken verbundenen Risiken fernzuhalten.

Welche Informationen sammelt TikTok?

Welche Informationen sammelt TikTok?

Ein weiteres Problem im Zusammenhang mit der Sicherheit von TikTok hängt mit der Art der Informationen zusammen, die die App von ihren Benutzern sammelt und was sie damit macht. Wie andere soziale Netzwerke auch TikTok hat Zugriff auf eine Reihe personenbezogener Daten seiner Nutzer, sowohl zum Anbieten ihrer Dienste als auch zu Werbezwecken. Zu diesen Daten gehören:

  • Registrierungsdaten: Name, E-Mail, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht und genauer Standort.
  • Profildaten: Foto, Biografie, Vorlieben, Interessen und Kontakte.
  • Art des Inhalts, den Sie sehen in der App und für wie lange, sowie Nachrichten, Kommentare und Reaktionen.
  • Informationen zu Ihrem Gerät: Modell, Betriebssystem, Sprache, IP-Adresse, Konfiguration.
  • Um die App nutzen zu können, müssen Sie ihr die Erlaubnis erteilen Zugriff auf Mikrofon, Kamera und Speicher Vorrichtung.

Was macht TikTok mit all diesen Informationen? Das Unternehmen gibt an, dass es diese lediglich zur Bereitstellung und Verbesserung seiner Dienstleistungen nutzt. Damit kann es sich ein Bild davon machen, wer Sie sind und Ihnen beispielsweise Werbung zeigen, die Sie interessiert. Darüber hinaus dient sie der Gewährleistung der Sicherheit und der Einhaltung der für die Plattform geltenden Vorschriften sowie der Kommunikation mit ihren Nutzern.

Jedoch Das Unternehmen erkennt an, dass es diese Daten möglicherweise an andere Unternehmen der ByteDance-Gruppe weitergibt (Muttergesellschaft von TikTok), Drittanbieter, Geschäftspartner, Behörden oder Dritte. Dies hat bei einigen Regierungen und Körperschaften heftige Reaktionen hervorgerufen und beispielsweise die Nutzung der App durch ihre Mitglieder oder Mitarbeiter verboten.

Ist Tiktok für Kinder sicher?

Junge mit Handy in der Hand

Das oben Gesagte lässt uns fragen, ob TikTok für Kinder und Jugendliche, die den Großteil seiner Nutzer ausmachen, sicher ist. Für die App ist eine Registrierung erforderlich mindestens 13 Jahre alt sein. Es legt außerdem fest, dass Personen unter 18 Jahren die Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten oder Eltern benötigen, um die Anwendung nutzen zu können. Aber wir alle wissen, dass diese Maßnahmen nicht ausreichen, um Kinder vor den potenziellen Gefahren sozialer Medien zu schützen.

Darüber hinaus geben einige der eigenen Funktionen von TikTok Anlass zur Sorge. Beispielsweise liegen die meisten Ihrer Inhalte im Videoformat vor, was durchaus möglich ist Setzen Sie Kinder wirkungsvollen unangemessenen Inhalten aus. Auch Benutzerprofile sind standardmäßig öffentlichUnd Nachrichten sind ebenfalls standardmäßig öffentlich. Nur wenige Kinder und Jugendliche achten bei der Registrierung auf TikTok auf diese Aspekte ihrer Sicherheit.

All dies führt dazu, dass Eltern und Betreuer die Nutzung des sozialen Netzwerks durch ihre Kinder überwachen müssen. Sie müssen die Art der Inhalte überwachen, die sie hochladen und konsumieren, sowie die Zeit, die sie in der App verbringen. In diesem Sinne integriert TikTok Datenschutzoptionen wie Bildschirmzeit und Familiensynchronisierung. Und viele Mobiltelefone haben die Funktion Digital Wellbeing oder ähnliches. Diese Tools sind sehr nützlich, um TikTok für die Kleinen sicher zu machen.

So vermeiden Sie Betrug auf TikTok

Lassen Sie uns abschließend darüber sprechen, wie Sie bei der Nutzung von TikTok vermeiden, in Fallen zu tappen, die Ihre Sicherheit oder Ihr Geld gefährden könnten. Zu den Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um nicht Opfer eines Betrugs auf TikTok zu werden, gehören:

  • Geben Sie keine persönlichen oder finanziellen Informationen an Personen weiter, die Sie über die App kontaktieren. Erinnere dich daran Ein Betrüger kann sich als Influencer, Marke oder vertrauenswürdige Person ausgeben.
  • Klicken Sie nicht verdächtige Links die Sie über Direktnachrichten oder Kommentare erreichen.
  • Laden Sie keine Anwendungen oder Programme herunter, die versprechen, Ihre Follower, Likes oder Kommentare auf TikTok zu steigern.
  • Misstrauen von Angeboten, Produkten oder Dienstleistungen, die zu gut sind, um wahr zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Actualidad Blog
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.